Einführung des neuen Pfarrers

Einführung Pfarrer Proksch
Bildrechte: privat

Pfarrer Alexander Proksch ist in der Gemeinde angekommen: In einem kleinen Festgottesdienst am Kirchweihsonntag im Kreis geladener Gäste wurde Pfarrer Alexander Proksch am Nachmittag in sein Amt als Gemeindepfarrer eingeführt.

Die Feier stand deutlich unter dem Vorzeichen der Corona-Beschränkungen. Nur eine begrenzte Anzahl an Festgästen durfte beim Gottesdienst anwesend sein, aufgrund der aktuellen Lage konnte anschließend kein Empfang zur Begrüßung des neuen Geistlichen stattfinden.

Pfarrer Proksch bedauerte es sehr, dass die Gemeinde nicht mitfeiern konnte. In seiner Predigt hob er allerdings hervor, die Sicherheitsvorkehrungen seien notwendig und ein Zeichen christlicher Solidarität. Darüber hinaus kündigte er an, trotz der schwierigen Startbedingungen in der Corona-Krise für die Gemeindeglieder jederzeit ein offenes Ohr haben und die großen und kleinen Projekte in der Gemeinde begleiten und fördern zu wollen.

Dekanin Christiane Murner aus Neumarkt verpflichtete den Pfarrer und übertrug ihm die Verantwortung für die Kirchengemeinden Sulzkirchen und Oberndorf. Die Vertrauensfrau des Sulzkirchner Kirchenvorstandes Elfriede Ehemann und der Oberndorfer Vertrauensmann Werner Winter assistierten dabei und hofften in ihren Grußworten auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit von Pfarrer und den beiden Kirchenvorständen.

Ehrengäste aus Politik und aus dem öffentlichen Leben beglückwünschten Proksch zu seinem neuen Amt. Pfarrer Proksch freute sich über die freundlichen Worte und hofft, im nächsten Frühjahr einen großen Festgottesdienst mit Gemeindefest für alle nachholen zu können.